Rückblick und Dankeschön Fasent 2016

2016(204)

Die Dingeli-Spättle-Zunft möchte sich bei allen recht herzlich bedanken, die sich bei der Fasent 2016 auf irgendeine Weise beteiligt, mitgewirkt, geholfen und engagiert haben. Besonders aber bei allen unseren Zunftmitgliedern !

Nach tollen Narrentreffen in Altdorf, Ettenheim und Durbach ging es mit viel Elan in die Fasentwoche.

Beim Besuch im Kindergarten hatten auch die kleinsten Ortenberger viel Freude.Das Kindergarten Team um Leiterin Frau Dieterle und die zahlreichen Narren hatten wieder ein lustiges Programm vorbereitet. Natürlich wurde der „Diesjährige“ Fasentorden und reichlich Scherben verteilt.

Der Schmutzige Donnerstag war ein weiterer Höhepunkt der Fasent 2016. Eine große Narrenschar zog beim Gitzigrufen morgen durchs Dorf. Allen Geschäften, Betrieben und Banken vielen Dank für die Unterstützung beim Erhalt dieser alten Fasent -Tradition.Weiter ging´s dann mit der Schulstürmung und Entmachtung von Rektorin Ockenfuß-Koger. Nach dem Stellen der Narrenbäume unter dem bewährten Kommando von Walter Kiefer wurde das Rathaus gestürmt und Mär Markus Vollmer abgesetzt. Viel Gaudi gab´s auch beim alljährlichen Wettbewerb zwischen Rathaus Crew und Lehrerkollegium auf dem Dorfplatz beim Tresorknacken.

Viel Spaß hatten wir auch beim Besuch der Seniorenfasent im Elisabethenhaus.

Auch der 14.”Hermännle-Obend” am Schmutzigen Abends war bei toller Wirtschaftsfasentstimmung wieder eine super Werbung für die Ortenberger Fasent. Schon früh waren alle Wirtschaften und Lokale proppenvoll, so daß es fast kein Durchkommen mehr gab. Ein besonderer Dank geht an die Rebstibberer des Musikvereins. Sie sorgten mit Ihrer Fasentmusik für die urige Stimmung in den Wirtschaften, die den Hermännle Obend ausmacht. Viele Gruppen mit tollen Kostümen und Verkleidungen zogen zum Schnurren und Schnaigen durchs Dorf.

Die Gruppenprämierung findet in den nächsten Tagen statt. Die Gewinner werden wie immer hier im Amtsblatt und in der Presse veröffentlicht. Das der Abend so harmonisch ruhig ablief, ist auch ein Verdienst der Polizei.Herzlichen Dank an Martin Ernst vom Polizeirevier Gengenbach für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung.

Auch beim 56. Dingeli-Essen 2016 in der Krone wurde wieder ein tolles fast 3-stündiges närrisches Programm aus der Bütt geboten. Spättlemeister Gunther Seckinger konnte auch wieder zahlreiche Ehrengäste darunter Landtagsabgeordneter Volker Schebesta, Bürgermeister Bruder aus Ohlsbach, Paul Litterst aus Fessenbach, Bürgermeisterin Daniela Paletta aus Biberach, Ehrennarrenvogt der Vogtei Ortenau Edgar Lippert, Vizenarrenvogt Bernhard Schwarz und der ehem. Landschaftsvertreter Ewald Kromer von der VSAN begrüßen. Den Druellappenorden erhielt Maria Uhl für Ihre Verdienste um die Ortenberger Dorffasent. Den Tellerorden, dies ist der 2. höchste Orden der Dingeli-Spättle-Zunft, erhielten Bürgermeister Markus Vollmer und Pfarrer Dr.Würtz für Ihr Engagement für die Fasent in Ortenberg. Beim Dingeli-Essen standen beide wieder als Don Camilo und Peppone mit einem tollen Vortrag in der Bütt.

Weiter sorgten die Beiträge der Kaffeetante Ulrike Isenecker, die 2 Ortenberger Security´s, Nico Isenecker und Tobias Erdrich , die 2 genervten Schülerinnen Milena Vollmer und Lena Vollmer, Gemeinderat Ulrich Trutz Stefanie, Nachtwächter Markus Herp und Geißbock Daniel Lehmann, Werner Bürkle mit Hindenoch wied alt Fasent, sowie Markus Riehle mit Max und Moritz als Rentner, für ein rundherum tolles Dingeli-Essen 2016. Allen Programmteilnehmern, die sich das Hirn verrenkt haben ein herzliches Dankeschön !

Der Umzug am Fasentdienstag war trotz schwierigen Wetterverhältnissen mit Sturm und Regen wieder ein toller Abschluss der Dorffasent 2016. Allen Vereinen, Gruppen und Kindern ein ganz herzliches Dankeschön für ihr Mitmachen, die Ideen und die tollen Kostüme passend zum Motto : „Gängschder, Strolche und Spione – Ortebergs Unterwelt isch nit ohne !“

Auch die Ortenberger Neubürger beteiligten sich bunt kostümiert am närrischen Lindwurm durch die Ortenberger Hauptstrasse. Auch dafür herzlichen Dank.

Besonders bedanken möchten wir uns bei allen Kindern, die mit ihren närrischen Beiträgen das Programm der Kinderfasent gestaltet haben. Ein großes Dankeschön und ein dickes Lob für die tollen Beiträge.

Auch der Narrenblatt Redaktion, ein riesengroßes Dankeschön für das tolle Narrenblatt 2016 und die Unterstützung bei der Kinder-und Jugendfasent.Es ist wieder eine hervorragende Dokumentation unserer Dorffasent.

FFW Kommandant Thomas Lange, sowie seinen FFW Kameraden ein weiteres Dankeschön für die Verkehrsregelung am Schmutzigen und am Dorfumzug.

Beim Musikverein, und dem Spielmannszug wollen wir uns für die tolle musikalische Unterstützung über die Fasent bedanken.

Dem Dorfknipser Peter Kirchner auch von der Stelle herzlichen Dank für die vielen tollen Fasent-Foto´s !

Uns hat die Fasent 2016 wieder sehr viel Spaß gemacht – und ab jetzt heißt` s wieder: “S´geht dagege!”

Wir freuen uns schon jetzt auf die Fasent 2017 ! Die dauert dann auch wieder länger…

2016(231) 2016(244)