Rückblick 53. Mitgliederversammlung am 11.11.18 im Gasthaus Krone

Ehrungen bei 53. Mitgliederversammlung

Fasentsmotto 2019 : „Adel, Jetset un ä huffe Zaschder, Orteberg wird ä heißes Pflaster!“

Große Emotionen bei Ehrungen und Verabschiedungen an der 53. ordentlichen Mitgliederversammlung der Dingeli-Spättle; Neuwahlen des Spättlerats

Zum letzten Mal nach 17 Jahren als Spättlemeister eröffnete Gunther Seckinger im Gasthaus Krone die Mitgliederversammlung. Nach einem Jahr ohne große Veranstaltungen wie Jubiläum oder Marktspektakulum, blickte Seckinger dennoch auf ein erfolgreiches und schönes Vereinsjahr zurück. Insbesondere der Vereinsausflug mit Radtour und anschließendem Hock am Anglerheim war für alle Mitglieder ein schönes Erlebnis.

Der Hermännle Obend war auch 2018 ein Erfolg und zieht als Wirtschaftsfasent weiterhin Gäste aus der ganzen Region an.

Zur Fasenteröffnung wurde in der gut besuchten Schlossberghalle die Ortenberger Zukunft genau unter die Lupe genommen, was sich am traditionellen Dingeli-Essen am Rosenmontag fortsetzte.
Ebenfalls blickte er auf einen gelungenen Dorfumzug und Kinderfasent zurück, bei der mit dem Fällen des Narrenbaums und der anschließenden Verbrennung schließlich die Fasent 2018 verabschiedet wurde.

Zum Abschluss bedankte sich Gunther Seckinger bei allen Helfern, den Sponsoren, sowie bei Bürgermeister Vollmer und der Gemeinde für die tolle Unterstützung und hob auch nochmals die Zusammenarbeit im Verein in den letzten 17 Jahren hervor.

Schriftführerin Theresa Huber lies das vergangene Vereinsjahr mit einem vollen Terminkalender und vielen Aktivitäten auch außerhalb der Fasent Revue passieren.

Kassier Armin Isenecker berichtete über eine erfreuliche Kassenlage und die Jugendvertreterin Kirsten Isenecker zählte die zahlreichen vereinsinternen Aktionen für den Narrensumen und die Jugendlichen auf.

Der langjährige zweite Vorstand Markus Riehle gab in seinem Bericht einen Ausblick auf die kommende Fasent, die unter dem Motto: „Adel, Jetset un ä huffe Zaschder, Orteberg wird ä heißes Pflaster!“ steht.

Da die Fasent 2019 eine lange Fasent bis in den März hinein sein wird, sind die Anzahl der Narrentreffen entsprechend hoch und er hoffe, dass die Spättle bei allen Umzügen wieder ein stattliches Bild, wie auch im letzten Jahr, abgeben werden.
Als Höhepunkt nannte er das Vogteitreffen in Schuttern, das Landschaftstreffen des VSAN in Offenburg sowie das Reblandtreffen in der Nachbargemeinde Fessenbach.

Außerdem blickte er bereits auf das 7. Mittelalterliche Marktspektakulum auf Schloss Ortenberg am 6. & 7. Juli voraus. Ebenso ist am verlängerten Wochenende um den 03. Oktober ein Hüttenaufenthalt in Hofstetten vorgesehen.

Nach ebenfalls über 20 Jahren in der Vorstandschaft, davon 17 als 2. Vorstand, verabschiedete sich auch Markus Riehle mit diesem Bericht von der Versammlung. Er bedankte sich ebenso bei allen Mitgliedern und besonders bei Spättlemeister Gunther Seckinger.

Ehrungen

5 neue Ehrenmitglieder für die Zunft
Arno Schäfer, Karl-Peter Düren, sowie in Abwesenheit Marliese Schönbucher-Braun, Ursula Grünberger und Gangolf Mandel wurden für ihre Verdienste um die Zunft und die Dorffasent von Spättlemeister Seckinger zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Für 11 Jahre Mitgliedschaft erhielt Patrick Wagner den Verbandsorden in Bronze, Daniel Lehmann konnte nicht anwesend sein, wird aber für 22 Jahre mit dem Orden in Silber ausgezeichnet. Die höchste Ehrung des Verbandes, „e halbs Lebe“ also mind. 44 Jahre Mitglied erhielten Erika & Walter Gut.

Als Überraschung und als Anerkennung seiner langjährigen Leistungen wurde Markus Riehle mit dem Verdienstorden des VON ausgezeichnet.

Im Anschluss wurden die ausscheidenden Ratsmitglieder Sven Mecklinger, Daniel Lehmann, Vanessa Jäger & Markus Riehle mit einem Geschenk und herzlichen Dankeschön verabschiedet.

Neuwahlen

Nach den von Bürgermeister Markus Vollmer durchgeführten Wahlen, stellt sich der neue Spättlerat nun wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender und Spättlemeister Tobias Erdrich
2. Vorstände Michael Uhl und Michael Lange
1. Schriftführerin Theresa Huber
2. Schriftführerin Bianca Kiefer
1. Kassier Armin Isenecker
2. Kassiererin Bianca Kiefer
Jugendvertreterin Kirsten Isenecker
Beiräte Nicole Neumeyer, Franziska Stigler, Jasmin May, Selina Thomassin und Simon Erdrich

Erste Amtshandlung des neuen Spättlemeisters: Er verlieh Gunther Seckinger auf Beschluss des Spättlerates den Titel des Ehrenzunftmeisters. Gleichzeitig bedankte er sich bei Gunther Seckinger für 25 Jahre in der Vorstandschaft, davon 17 Jahre als Spättlemeister und überreichte ihm ein Präsent der Zunft. Auf Grund seiner Verdienste erhielt er zudem die Landesehrennadel aus den Händen des extra angereisten Staatssekretärs Volker Schebesta. Die Versammlung dankte Gunther Seckinger mit stehenden Ovationen.

Neuaufnahmen

Traditionell standen zum Abschluss die Neuaufnahmen auf dem Programm.
Dieses Jahr wurde Michael Stigler-Waldeisen nach dem Dingeln und der Übergabe seiner Maske herzlich in die Zunft aufgenommen.