Bericht zur 50.Generalversammlung am 11.11.15

Neumitglieder-Marcel Müller-Anne-Lisa Wagner-Selina Thomassin, Anna-Lena Uhl-Pia Neumeyer

Dingeli-Spättle gut gerüstet für die kommende Fasent !

Positive Bilanz des 50.jährigen Zunft – Jubiläums

Seckinger – als Spättlemeister bei Neuwahlen bestätigt

Die Dingeli Spättle Zunft zog in der 50. ordentl. Mitgliederversammlung im Gasthaus zur Krone erfolgreich Bilanz.Rundum zufrieden zeigte sich Spättlemeister G.Seckinger mit dem Verlauf des vergangenen Jubiläumsjahres 50 Jahre Dingeli-Spättle. Das Festbankett, sowie die Sonderausstellung im Rathaus und der Jubiläumsabend mit Nachtumzug und großem Narrendorf auf dem Dorfplatz bildeten einen würdigen Rahmen für die Feierlichkeiten zum 50. Geburtstag der Zunft.Nach einer tollen Dorf Fasent stand am 1. Juli Wochenende das 5.Mittelalterliche Marktspektakulum zu Schloss Ortenberg auf dem Jubiläumsterminplan! Leider litt das Spektakel dieses Mal unter der großen Hitze von über 40 Grad. Seckinger bedankte sich bei allen Helfern, den Sponsoren, sowie bei Bürgermeister Vollmer und der Gemeinde für die tolle Unterstützung.Die nächste Auflage des beliebten Mittelalter-Spektakulum´s kündigte Seckinger für das 1.Juli Wochenende 2017 an.Für Seckinger ist die Kameradschaft in der Zunft ein besonderes Anliegen, so konnten sich die Zunftmitglieder bei einem erlebnisreichen Wochenendausflug nach München etwas von den Strapazen des Jubiläums erholen.

Schriftführerin Theresa Huber lies das vergangene Vereinsjahr mit einem vollen Terminkalender und vielen Aktivitäten auch außerhalb der Fasent Revue passieren. Kassier Armin Isenecker berichtete über ein arbeitsreiches Finanzjahr.

Der zweite Vorstand Markus Herp gab in seinem Bericht einen Ausblick auf die kommende Fasent 2016, die unter dem Motto: Gängschder, Strolche un Spione – die Orteberger Unterwelt isch nit ohne!” steht.

Die Brauchtumspflege im Ort mit der Fasenteröffnung mit närrischem Programm, dem 14. Hermännle Obend am Schmutzigen in den Ortenberger Wirtschaften oder das Dingeli Essen am Fasentmendig in der Krone stehen für die Zunft im Hauptfocus. Außerhalb von Ortenberg präsentieren sich die Spättle beim Vogteitreffen der Vogtei Ortenau in Altdorf, sowie bei den Narrentreffen in Ettenheim, Biberach und natürlich beim Reblandtreffen in Durbach.

In seiner Funktion als Narrenvogt der Vogtei Ortenau nahm Seckinger, die Ehrung des Verbandes Oberrheinischer Narrenzünfte vor und ehrte Theresa Huber mit dem Verbandsorden in Bronze, Silvia Seckinger, Ulrike Vollmer und Diana Pfeiffer für 22-Jahre aktive Mitgliedschaft mit dem Verbandsorden in Silber. Ulrike Isenecker ist seit 33 Jahren aktiv und erhielt den Verbandsorden in Gold.

Ehrungen _VON_TheresaHuber-Ulrike Isenecker-Ulrike Vollmer-Diana Pfeiffer,Sivia Seckinger-Narrenvogt Gunther Seckinger

Anita Huber, Maria Schille, Christa Kühne und Franz Buchert wurden für ihre Verdienste und ihr Engagement für die Zunft und die Ortenberger Fasent von Spättlemeister Seckinger zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Ehrenmitglieder-Gunther Seckinger-Maria Schille-Anita Huber-Franz Buchert-Christa Kühne

Neuwahlen des Spättlerats

Vor den Neuwahlen verabschiedete Seckinger Markus Herp, Wolfgang Vollmer und Werner Jäger aus dem Spättlerat, da sie nicht mehr für Ihre Ämter kandidierten.

Alle 3 waren über viele Jahre mit viel Einsatz und Herzblut für den Spättlerat aktiv. Seckinger bedankte sich für das Engagement im Namen der gesamten Zunftmitglieder mit einem Weinpräsent und der großen Zunftkachel als Erinnerung.

Verabschiedung Spättlerat

Rund 80 Mitglieder wählten danach den neuen Spättlerat. Spättlemeister Seckinger seit 2001 im Amt bleibt für 3 weitere Jahre an der Spitze der Zunft. Markus Riehle und neu Tobias Erdrich wurden als 2.Vorstände gewählt. Armin Isenecker bleibt 1. Kassier, sowie Theresa Huber 1. Schriftführerin. Bianca Kiefer ist stellv. Kassiererin und Schriftführerin, als neuer Beisitzer fungiert Michael Lange. Nicole Neumeyer, Franziska Stigler, Daniel Lehmann, Sven Mecklinger, und Michael Uhl komplettieren weiterhin den Spättlerat als Beisitzer.

Desweitern wurden Kirsten Isenecker und Vanessa Jäger als Kinder- und Jugendvertreter in den Spättlerat gewählt. Seckinger zeigte sich erfreut und betonte die Wichtigkeit dieser Position innerhalb des Rates für die Zunftzukunft.

Traditionell wurden zum Abschluss 5 neue Spättle mit der Übergabe der Maske in die Zunft aufgenommen. Pia Neumeyer, Anna-Lena Uhl, Selina Thomassin, Anne-Lisa Wagner, und Marcel Müller wurden gedingelt und senkrecht in den Zuber gestellt.