Rückblick und Dankeschön Fasent 2018

Umzug_2018

Die Dingeli-Spättle-Zunft möchte sich bei allen recht herzlich bedanken, die sich bei der Fasent 2018 auf irgendeine Weise beteiligt, mitgewirkt, geholfen und engagiert haben. Besonders aber bei allen unseren Zunftmitgliedern !

Nach tollen Narrentreffen in Willstätt, Nordrach, Rammersweier, und Biberach ging es mit viel Elan in die Fasentwoche. Beim Besuch im Kindergarten hatten auch die kleinsten Ortenberger viel Freude. Das Kindergarten Team, um Leiterin Frau Dieterle, und die zahlreichen Narren hatten wieder ein lustiges Programm vorbereitet. Natürlich wurde der „Diesjährige“ Fasentorden und reichlich Scherben verteilt.

Der Schmutzige Donnerstag war ein weiterer Höhepunkt der Fasent 2018. Eine große Narrenschar zog beim Gizzigrufen morgens durchs Dorf. Allen Geschäften, Betrieben vielen Dank für die Unterstützung beim Erhalt dieser alten Fasent -Tradition. Ein besonderer Dank geht an die Volksbank und Sparkasse für die großzügige Spende. Auch den Jungmusikern vielen Dank für die tolle musikalische Begleitung über den Tag. Weiter ging´s dann mit der Schulstürmung und Entmachtung von Rektorin Ockenfuß-Koger. Nach dem Stellen der Narrenbäume unter dem bewährten Kommando von Walter Kiefer wurde das Rathaus gestürmt und Mär Markus Vollmer abgesetzt. Viel Gaudi gab´s auch beim alljährlichen Wettbewerb zwischen Rathaus Crew und Lehrerkollegium auf dem Dorfplatz. Das Lehrerteam von Frau Ockenfuß-Koger konnte sich diesmal gegen die Rathaus Crew von Markus Vollmer durchsetzen. 

Viel Spaß hatten wir auch beim Besuch der Seniorenfasent im Elisabethenhaus.

 Auch der 16.”Hermännle-Obend” am Schmutzigen Abends war bei toller Wirtschaftsfasentstimmung wieder eine super Werbung für die Ortenberger Fasent. Ein besonderer Dank geht an die Formationen des Musikvereins. Sie sorgten mit Ihrer Fasentmusik für die urige Stimmung in den Wirtschaften, die den Hermännle Obend ausmacht. Viele Gruppen mit tollen Kostümen und Verkleidungen zogen zum Schnurren und Schnaigen von Wirtschaft zu Wirtschaft. Der im letzten Jahr neu eingeführte Fahrdienst wurde von den Gästen gerne in Anspruch genommen. Armin Buchholz vielen Dank dafür. Die Gruppenprämierung findet in den nächsten Tagen statt. Die Gewinner werden wie immer hier,im Amtsblatt und in der Presse veröffentlicht. Das der Abend so harmonisch ruhig ablief, ist auch ein Verdienst der Polizei.Herzlichen Dank an Roland Ernst vom Polizeirevier Gengenbach für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung.

Auch beim 58. Dingeli-Essen 2018 in der Krone wurde wieder ein tolles fast 4-stündiges närrisches Programm aus der Bütt geboten.Den Druellappenorden erhielt Bianca Kiefer für ihre außerordentlichen Verdienste um die Ortenberger Dorffasent. Den Tellerorden, dies ist der 2. höchste Orden der Dingeli-Spättle-Zunft, erhielt Tobias Erdrich für sein Engagement für die Fasent in Ortenberg. Die Verleihung nahm Markus Riehle vor.

Dingeli-Essen Drueller_Teller_2018

Narrenfreund Alfons End aus Zell-Weierbach wurde für seine Verdienste um die Fasent und seine Treue zum Dingeli-Essen ebenfalls im Zuber gedingelt. Als Dank erhielt er die Zunft-Tonkachel. Pfarrer Dr.Christian Würtz und Bürgermeister Markus Vollmer als Don Camillo und Peppone brillierten wieder mit einem grandiosen Vortrag aus der Bütt. Spättlemeister Gunther Seckinger bedankte sich bei Pfarrer Dr. Christian Würtz, welcher leider die Pfarrgemeinde verlässt und Dompfarrer in Freiburg wird, für sein Engagement für die Ortenberger Fasent mit der Zunft-Tonkachel.

Dingeli-Essen Don Camillo und Peppone_2018

Weiter sorgten die Beiträge der Kaffeetante Ulrike Isenecker, der gewiefte Ingenieur Nico Isenecker und Tobias Erdrich, der Nachtwächter und der Geißbock Wolfgang Vollmer und Michael Uhl, der närrische Planer Werner Bürkle, der Naturparkplaner  Markus Riehle, der närrische Ingenieur Thomas Vollmer, sowie Gemeinderat Trutz-Ulrich Stephani, für ein rundherum tolles Dingeli-Essen 2018. Allen Programmteilnehmern, die sich wieder das Hirn verrenkt haben ein herzliches Dankeschön !

Für Ihre Verdienste um die Ortenberger Fasent und die Dingeli-Spättle –Zunft wurden Simon Erdrich (Bronze), Markus Herp (Silber) und Thomas Schilli (Gold) vom Narrenvogt der Vogtei Ortenau im Verband Oberrheinischer Narrenzünfte Gunther Seckinger mit dem Verbandsorden geehrt.

VON Ehrungen_2018

Der Umzug am Fasentdienstag war bei Kaiserwetter wieder ein toller Abschluss der Dorffasent 2018. Allen Vereinen, Gruppen und Kindern ein ganz herzliches Dankeschön für ihr Mitmachen, die Ideen und die tollen Kostüme passend zum  Motto : „D´Narre hen in d´Zukunft giggelt,wie sich Ortenberg entwickelt.“ Bedanken wollen wir uns aber auch bei den zahlreichen Zuschauern an der Umzugsstrecke. Weiter ging es dann mit der Kinder-und Jugendfasent. Vielen Dank an alle Kinder, die mit ihren närrischen Beiträgen das Programm der Kinderfasent gestaltet haben. Ein großes Dankeschön und ein dickes Lob für die tollen Beiträge.Besonders auch an Elke Kuhlmann und Klaus Engelhart, die mit den Flüchtlingskindern aus dem Weltcafe einen tollen Auftritt für die Kinderfasent einstudiert haben.Dies gilt auch ganz besonders für Ulirke Schwarzkopf, Rosario-Rosa Pinto Valdivia und Silvia Seckinger. Ihre närrische Schulstunde mit fast 20 Schülerinnen und Schüler der von Berckholtz-Schule war ein Highlight bei der Kinderfasent. Super war auch der Jubiläumstanz der Montenegriener, sowie die Auftritte des Dingeli-Narresume´s und der Spättle-Jugend. Seit Jahrzehnten ist Thomas Schilli für die Ton-Technik bei der Fasenteröffnung und der Kinderfasent verantwortlich. Für seinen Einsatz bedanke sich Spättlemeister Gunther Seckinger mit der Zunft-Tonkachel. Danach endete die Fasent mit dem absägen des Narrenbaums und der Verbrennung mit großem Feuerwerk. Auch der Narrenblatt Redaktion, ein riesengroßes Dankeschön für das tolle Narrenblatt 2018 und die Unterstützung bei der Kinder-und Jugendfasent. Es ist wieder eine hervorragende Dokumentation unserer Dorffasent. FFW Kommandant Thomas Lange, sowie seinen FFW Kameraden ein Dankeschön für die Verkehrsregelung am Schmutzigen und am Dorfumzug. Beim Musikverein, und dem Spielmannszug wollen wir uns für die tolle musikalische Unterstützung über die Fasent bedanken.

Uns hat die Fasent 2018 wieder sehr viel Spaß gemacht  – und ab jetzt heißt` s wieder: “S´geht dagege!”

Wir freuen uns schon jetzt auf die Fasent 2019 !

Der Spättlerat.