Rückblick 52.Generalversammlung am 11.11.17 im Gasthaus Krone

Gut gerüstet für die kommende Fasent! – unter dem Motto :

„D´Narre hen in d´Zukunft giggelt, wie sich Orteberg entwickelt!“

Die Dingeli-Spättle-Zunft zog in der 52. ordentlichen Mitgliederversammlung im Gasthaus zur Krone erfolgreich Bilanz.

Rundum zufrieden zeigte sich Spättlemeister Gunther Seckinger mit dem Verlauf des vergangenen Vereinsjahres. Seckinger bedankte sich bei allen Helfern, den Sponsoren, sowie bei Bürgermeister Vollmer und der Gemeinde für die tolle Unterstützung. Das 6. Mittelalterliche Marktspektkulum zu Schloss Ortenberg am 1.Juli Wochenende war dabei sicher der Höhepunkt und wieder ein voller Erfolg. Die Neugestaltung der Bühne, das Mittelalterquiz für die Kinder, oder auch das 1. Vollkontakt Schwertkampfturnier im Rosengarten kamen bei den Besuchern aus Nah und Fern sehr gut an. Das Spektakel war auch wieder eine tolle Werbung für Ortenberg und das Schloss. Der Hermännle Obend verlief 2017 ebenfalls wieder sehr erfolgreich und ist weiter ein Besuchermagnet am Schmutzige in der Region. Auch die Fasenteröffnung mit vollem Haus und das Dingeli-Essen mit viel Politikprominenz und der Dorfumzug waren wieder eine runde Sache. Die Neuerungen bei der Kinderfasent wurden positiv aufgenommen und sollen 2018 weitergeführt werden.

Für die 2018 anstehenden Neuwahlen des Spättlerats hat Seckinger angekündigt, das er nach 25 Jahren Spättlerat, davon 17 Jahre als Spättlemeister und davor 3 Jahre als 2. Vorstand nicht mehr kandidieren wird.

Schriftführerin Theresa Huber lies das vergangene Vereinsjahr mit einem vollen Terminkalender und vielen Aktivitäten auch außerhalb der Fasent Revue passieren. Kassier Armin Isenecker berichtete über eine solide Kassenlage.

Seckinger betonte, dass die Zunft viel Wert auf die Jugendarbeit und den Narresume legt. Die Jugendvertreterin Kirsten Isenecker berichtete der Versammlung über die zahlreichen Aktivitäten für die Kinder und Jugendlichen im abgelaufenen Vereinsjahr.

Der zweite Vorstand Markus Riehle gab in seinem Bericht einen Ausblick auf die kommende Fasent 2018, die unter dem Motto: „D´Narre hen in d´Zukunft giggelt, wie sich Orteberg entwickelt!“ steht. In seinem Ausblick auf die kommende kurze Fasent 2018 hob Riehle die Narrentreffen in Nordrach, Willstätt und das Reblandtreffen in Rammersweier hervor. 

Die Zunft freut sich über 3 neue Ehrenmitglieder

Anita Seckinger, Dieter Scheel und Günter Heiberger wurden für ihre Verdienste um die Zunft und die Dorf Fasent von Spättlemeister Seckinger zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Mit 3 neuen Maskenträger in die kommende Fasent

Traditionell standen zum Abschluss die Neuaufnahmen auf dem Programm Milena Vollmer, Eileen Mayer und Ludwig Danner-Reichle wurden gedingelt und mit der Übergabe der Maske in die Zunft aufgenommen.